Bücher

Bücher

Als Chemiker sollte man ganz bestimmte Bücher gelesen haben.

Eines davon ist  zweifellos das Buch “Ist das ein Mensch” von Primo Levi. Er hatte das Glück als Chemiker in einem Chemie-Kommando in Buna (Auschwitz III- Monowitz) zu überleben. Er schreibt ohne erhobenen Zeigefinger, fast schon humorvoll über das Leben im Vernichtungslager.

Die vier vom Scheißhaus zur Arbeit: Und die vier, die eine neue Latrine bauen müssen, ziehen los. Wir haben nämlich durch die Transporte aus Lodz und Siebenbürgen den Effektivbestand von fünfzig Häftlingen überschritten; daraufhin ermächtigt uns der mysteriöse deutsche Bürokrat, der diesen Dingen vorsteht, zum Bau eines “zweiplatzigen Kommandoscheißhauses”, eines Abortes mit zwei Plätzen, der für unser Kommando reserviert ist. Wir sind nicht unempfindlich für diese Auszeichnung, die aus unserm Kommando eines der wenigen macht, denen man mit Stolz angehören kann; allerdings entfällt somit natürlich der einfachste Vorwand, sich von der Arbeit zu entfernen und mit Zivilisten irgendwelche “Kombinationen” auszutüfteln. “Noblesse oblige”, meint Henri, der noch ganz anderes auf Lager hat.
Levi, Primo: Ist das ein Mensch? ISBN: 3-423-11561-0 // Levi, Primo: IF THIS IS A MAN  ISBN: 0-349-10013-6


Ein zweites Buch ist “Die Mutter der Pille” von Carl Djerassi. Der lebendige Beweis dafür, dass es für einen Chemiker auch ein Leben nach der Chemie geben kann (und man vielleicht auch selber mal ein B-Movie drehen sollte “The big drop”). Auf jeden Fall ein Buch, das Lust auf  “mehr” (Chemie und Djerassi) macht.
Djerassi, Carl: Die Mutter der Pille. ISBN: 3-453-18855-1


Eine dritte “Pflichtlektüre” ist die Biographie von Manfred von Ardenne. Eine schöne Zusammenfassung seiner Arbeiten gibt es vom Hannah-Ahrendt-Institut. Das Buch selber gibt es bei ZVAB.


In Uncle Tungsten von Oliver Sacks beschreibt der Autor wie er als Kind und Jugendlicher aus purer Freude an Experimenten zur Chemie getrieben wurde. Allerdings wird es in den nächsten Jahren immer schwieriger, solche Dinge zu erleben oder zu empfinden, denn bereits verdünnte Schwefelsäure gehört ja heute zu den giftigsten Giften die es gibt. Eine Besprechung dazu gibt es bei der Zeit und dazu noch einen Autorenbesuch.
Sacks, Oliver: Uncle Tungsten; ISBN: 0-330-49088-5

 



Achso billige Bücher kauft man am besten bei ZVAB.com - einer riesigen Datenbank mit vielen Antiquariaten. Tja auch ganz gut ist justbooks.de und manchmal findet man auch was auf EBay. Für neue Bücher lohnt sich der Blick in buchkatalog.de (KNO Koch, Neff & Oetinger) - dort finden sich auch Sachen die man auf Buch.de oder Amazon nicht immer finden kann. Tja und für neue deutsche Bücher kann man auch mal in die DB nach Leipzig pilgern, oder vorher mal im DB OPAC nachschauen.

 


[Tobias Kind] [Music] [Panoptikum] [Bücher] [Leute] [Test-Da-Rest] [Forschungsgelder] [Schnelle Version] [SiteMap]

(C) 1995-2003 Tobias Kind
tk2003deja@amdis.net
Keine Haftung für Inhalte externer Links